Skip to main content

Dettagli Appuntamento

Conferma i dati

Nome:

Cognome:

Data Appuntamento:

Orario:

Appuntamento per

Condividi su

Du hast Parodontitis und deine Zähne wackeln? Du machst dir Sorgen und weißt nicht, wie du Parodontitis auskurieren kannst? Heute ist es möglich, mit Hilfe spezieller Behandlungstechniken Parodontitis zu heilen und die Zähne zu retten, auch wenn sie schon wackeln.

 

Wie bildet sich Parodontitis

Parodontitis ist eine Krankheit, die entsteht, wenn sich in der Furche zwischen Zahn und Zahnfleisch Bakterienbeläge ablagern, die die Bildung einer parodontalen Tasche fördern, in der sich die Bakterien ansammeln.

In diesem Fall reicht ein normales Zähneputzen mit der Zahnbürste nicht aus, da man mit dieser nicht die Bakterienherde erreicht. Folglich ist eine Reihe technischer Maßnahmen erforderlich, die wir in der Folge beschreiben.

Warum spricht man von Parodontitis?

Weil sie das Parodontium befällt, d.h. den Stützapparat des Zahns, der aus Knochen, dem die Zahnwurzel umgebenden Ligament und dem Zahnfleisch besteht.

Was sind ihre Symptome?

In der Anfangsphase der Entwicklung tritt zunächst Entzündung und Zahnfleischbluten auf. Bei weiterem Fortschreiten folgen Zerstörung des Knochens und des Ligaments und Zahnfleischrückgang, der die Zähne scheinbar länger aussehen lässt. In der am weitesten fortgeschrittenen Phase beginnen die Zähne immer instabiler zu werden und von selbst auszufallen. Es ist daher extrem wichtig, den Zahnarzt aufzusuchen.

 

Techniken, um Parodontitis zu heilen

Parodontitis ist heilbar! Um die in den parodontalen Taschen angesammelten Bakterienbeläge zu entfernen, reichen ein normales Zähneputzen mit der Zahnbürste und auch keine professionelle Reinigung aus, sondern nur besondere Techniken.

Wenn die Taschen sehr tief sind und 5mm übersteigen, ist ein parodontaler Eingriff erforderlich, eine chirurgische Behandlung, in deren Verlauf die Bakterien mit einem Zahnfleischschnitt vom Boden der Taschen entfernt werden.

Mit dieser Technik werden die Taschen entfernt und die Zähne erlangen ihre Stabilität wieder, häufig sogar, wenn sie wackeln und scheinbar vor dem Ausfallen stehen.

Eine andere Technik zur Heilung von Parodontitis ist die Zahnfleisch-Kürettage, d.h. das Entfernen weichen Gewebes aus der parodontalen Tasche durch Ausschabung der Zahnfleischtasche.

 

Praktische Hinweise

Es ist sehr wichtig, zu wissen, dass man an Parodontitis leidet, um gegen sie vorzugehen und sie auf die beste Weise zu heilen. Nur so kann man den Verlust der Zähne vermeiden.

Wir führen hier bei Freesmile eine digitale Orthopantomographie und eine spezielle Untersuchung durch, um den Patienten auf das Vorliegen der Krankheit zu untersuchen und messen die Tiefe der Taschen mit Hilfe einer Sonde. Wir sind mit unseren Behandlungstechniken in der Lage, die Krankheit meist zu heilen.

Am Ende der Behandlung empfehlen wir unseren Patienten periodische Kontrolluntersuchungen, um das erneute Auftreten der Krankheit zu vermeiden und ein großes Augenmerk auf eine gründliche Mundhygiene zu legen, die stets das beste Mittel ist, um besagte Krankheit zu vermeiden.

Condividi su
PRENOTA ORA 06 33 33 377