Zahnbrücke

Zahnbrücke

Du hast entschieden, ein paar fehlende Zähne ersetzen zu lassen und suchst die geeignetste Lösung? Du möchtest eine Zahnbrücke? Du weißt aber nicht, wo der Unterschied zwischen einem Implantat und einer Zahnbrücke ist?

Nachfolgender Artikel beschreibt die Eigenschaften einer Zahnbrücke, die Materialien, aus denen sie gefertigt wird und die Unterschiede zu Implantaten.

 

Was ist eine Zahnbrücke?

Es handelt sich dabei um einen festsitzenden Zahnersatz, der dazu dient, die fehlenden Zähne zu ersetzen. Sie besteht aus drei Elementen: 2 Pfeilern, einem vorderen und einem hinteren, und der eigentlichen Brücke.

Die Pfeiler sind die Struktur, auf der die Zahnbrücke lagert; sie bestehen aus zwei dem fehlenden Zahn benachbarten Zähnen oder aus künstlichen Wurzeln (Implantaten). Im ersten Fall werden die beiden dem fehlenden Zahn oder den fehlenden Zähnen benachbarten Zähne so beschliffen, dass ausreichend Platz entsteht, um eine Krone einsetzen zu können, an der wiederum das sog. Brückenzwischenglied befestigt wird.

Im zweiten Fall wird sie an Zahnimplantaten oder künstlichen Wurzeln befestigt, die in den Ober- oder Unterkieferknochen eingesetzt wurden und mit Kronen versehen.

Die kürzeste Brücke ist diejenige, die einen einzigen fehlenden Zahn ersetzt und auf dem davor und dahinter liegenden Zahn lagert.

 

Materialien 

Die Zahnbrücke ist sowohl unter ästhetischen als auch funktionellen Gesichtspunkten eine gute Lösung, um fehlende Zähne zu ersetzen. Sie kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein, darunter Keramik.

Keramik ist das zur Fertigung von festsitzendem Zahnersatz geeignetste Material, da es äußerst biokompatibel ist und außerdem dem Aussehen eines natürlichen Zahnes stark ähnelt.

Wir bei Freesmile fertigen Zahnbrücken aus Zirkon-Keramik, einem Material, das eine unvergleichliche Ästhetik und eine äußerst hohe Beständigkeit aufweist, da Zirkon eine hohe Festigkeit aufweist. Außerdem ähnelt es dank seiner Transluzenz im Aussehen eher den natürlichen Zähnen.

 

Alternativen 

Die Zahnbrücke ist eine optimale Lösung, um fehlende Zähne zu ersetzen, man kann dieses Ergebnis aber auch mit Zahnimplantaten erreichen. Bei letzteren handelt es ich um künstliche Wurzeln, die in den Knochen osseointegriert werden und die Funktion haben, eine den fehlenden Zahn ersetzende Krone aus Metall-Keramik oder Zirkon-Keramik zu stützen.

Bei der Verwendung von Zahnimplantaten kann auf das Abschleifen der Nachbarzähne des fehlenden Zahns verzichtet werden.

Die Unterschiede sind bemerkenswert: im ersten Fall wird ein Eingriff am Knochen vorgenommen, in den eine Titanschraube implantiert wird, im zweiten Fall wird die Brücke an den bestehenden Zähnen befestigt, die wiederum beschliffen und im Volumen verkleinert werden, um die Kronen aufnehmen zu können.

Beide Lösungen dienen dazu, fehlende Zähne zu ersetzen, wobei die Wahl für die eine oder andere Lösung von den Bedürfnissen des Patienten und den Eigenschaften seiner Zähne abhängt.