Neue Zähne

Neue Zähne

 

ZAHNIMPLANTATE

Was ist ein Zahnimplantat?
Es handelt sich dabei um eine künstliche Wurzel aus Titan, die in den Ober- oder Unterkieferknochen implantiert wird und dessen Funktion darin besteht, festsitzende Kronen und Brücken zu verankern.

Ist ein fortschreitendes Alter ein Problem?
Zahnimplantate können praktisch bei allen Patienten mit normaler Gesundheit unabhängig von deren Alter eingesetzt werden.

Welche Vorteile haben Implantate im Vergleich zu Zahnbrücken?
Ein Implantat ist eine künstliche Wurzel aus Titan, die sich in den Knochen integriert (Osteointegration) und die somit fester Bestandteil unseres Körpers wird. Daher ist das Kauen mit einem Implantat stabiler als mit einer Zahnbrücke. Außerdem kann beim Einsetzen eines Implantats auf das Beschleifen der natürlichen Zähne verzichtet werden.

Werden die neuen Zähne wie die natürlichen Zähne aussehen?
Ja, dank der Verwendung von modernsten Materialien haben festsitzende Freesmile Brücken ein Aussehen, das dem der natürlichen Zähne stark ähnelt.

Wie viel Zeit ist zum Positionieren eines Zahnimplantats notwendig?
Das hängt von der Komplexität des Eingriffs ab: manchmal reichen wenige Minuten für ein einziges Implantat aus, manchmal sind Stunden notwendig, um mehrere Implantate zu positionieren.

Ist eine Implantatbehandlung schmerzhaft?
Nein, der Schmerz kann durch eine Lokalanästhesie vollkommen ausgeschaltet werden.

Wie pflegt man Zahnimplantate?
Implantate sollten Sie sind mit großer Sorgfalt pflegen. Die Implantatbrücken müssen wie die natürlichen Zähne mit Zahnbüste und Zahnpasta gereinigt werden. Besondere Aufmerksamkeit ist der Kontaktzone zwischen Implantaten und Zahnfleisch zu widmen. Das Implantat selbst braucht keine Pflege, da es im Knochen unsichtbar verankert ist.

Was ist ein Lift des Oberkiefersinus?
Es ist ein Eingriff, der vorgenommen wird, wenn nicht genug Knochen vorhanden ist, um die Implantate in der hinteren Zone des Oberkieferknochens einzusetzen. Mit der Technik des Aufbaus des Oberkiefersinus wird die notwendige Knochenmenge geschaffen, um ein Implantat einsetzen zu können.

Welche Patienten können sich einem implantologischen Eingriff unterziehen? Und wem wird dagegen abgeraten?
Praktisch kann sich jeder Mensch ein Implantat einsetzen lassen, wobei allerdings der jeweilige Gesundheitszustand und die Knochenmenge zu prüfen sind.
Patienten mit speziellen Erkrankungen wie sehr schweren und nicht kompensierten Herzerkrankungen und Diabetes raten wir ab. Wir raten auch Patienten von Implantaten ab, die in der post-operativen Phase nicht 20 Tage auf das Rauchen verzichten wollen.

Macht eine notwendige Knochenregeneration den Eingriff dann komplizierter?
Wenn kein ausreichender Knochen vorhanden ist, können keine Implantate eingesetzt werden. In diesen Fällen kann man jedoch auf die Knochenregeneration zurückgreifen, wobei der Knochen vor dem Einpflanzen der Implantate rekonstruiert wird. Das macht den Implantateingriff komplizierter, da eine zusätzliche chirurgische Behandlung erforderlich ist, um den Knochen aufzubauen. Bei besonders schweren Fällen kann es nötig sein, eine bestimmte Zeit zu warten, bevor die Implantate eingesetzt werden können. In Freesmile können wir meistens beide Operationen zeitgleich durchführen.

Muss man nach dem Eingriff ohne Prothese auskommen?
Nein, man bekommt eine provisorische Prothese.

Wie lange hält eine Prothese auf Implantaten?
Das hängt von der Qualität des Eingriffs und vom Typ des eingesetzten Implantats ab, wobei die häusliche Hygiene von entscheidender Bedeutung ist. Bei korrekter Pflege können Implantate ein ganzes Leben halten.

Mit welchen Materialien wird die Prothese an Implantaten gefertigt?
Freesmile verwendet Implantate aus Titan, ein Material, das zwei große Vorteile bietet: hohe Widerstandskraft und Biokompatibilität.
Für die prothetischen Kronen und Brücken (Toronto) verwenden wir dagegen Metall-Keramik, Zirkon-Keramik oder Composit.

Werden Zahnimplantate von Metalldetektoren erfasst? 
Nein, denn die Implantate bestehen aus nicht magnetischem Titan und können daher bei dieser Art der Untersuchung nicht erfasst werden.

Kann man gegen Implantate allergisch sein?
Nein, unsere Implantate werden aus Titan gefertigt, einem Material, das keine Allergie verursachende Komponenten enthält.

Ist zum Einsetzen der Implantate eine Total- oder Lokalanästhesie erforderlich?
Freesmile ist in der Lage, den Schmerz mit einer Lokalanästhesie vollkommen auszuschalten.

Mit welchem Material werden Keramikkronen gefertigt? 
Um eine bessere Ästhetik und eine höhere Widerstandskraft zu erzielen, verwenden wir Zirkon-Keramik.

Unterscheidet sich das Gefühl, das von den von Implantaten gestützten Zähnen übertragen wird, von dem der natürlichen Zähne?
Nein, die von perfekt osteointegrierten Implantaten gestützten Zähne übertragen an den Mund ein vollkommen natürliches Gefühl, so dass man beim Sprechen, Lachen und Essen kein unangenehmes Gefühl wahrnimmt.

Was kosten die Implantate?
Die Kosten hängen hauptsächlich von der Qualität der Serviceleistung und der Materialien ab. Wenn man eine Serviceleistung annimmt, muss man sich über ihre Qualität und ihre Garantien informieren ohne sich nur vom Preis beeinflussen zu lassen. Um sichere und stabile Implantate zu bekommen, die aus hochwertigen Materialien gefertigt sind und von einem fähigen Chirurgen in einem sterilen Raum eingesetzt werden, kann eine Summe zwischen 800 und 2500 € fällig sein.

Wie reinigt man die von Implantaten gestützten Zähne? 
Die auf Implantaten sitzenden Zähne werden wie gewohnt mit Zahnbürste und Zahnpaste gereinigt. Besonders wichtig ist dagegen die Reinigung der Zahnzwischenräume und der Zone unterhalb der prothetischen Krone, wo sich gerne Essensreste und Bakterien anhäufen. Um diese Zone gut zu reinigen, wird geraten, Zahnseide und Superfloss zu verwenden.

Kann man mit Diabetes auf die Implantologie zurückgreifen?
Ja, wenn Diabetes kompensiert ist und die Patienten aufmerksam ihre Pathologie und Mundhygiene kontrollieren. Bei Patienten mit dekompensiertem Diabetes muss die Situation im Einzelnen bewertet werden, da die Möglichkeit eines Nichtgelingens höher ist.

Kann man nach dem implantologischen Eingriff Schmerzen verspüren? 
Es kann vorkommen, dass man in den ersten Tagen Schmerzen spürt, da das Zahnfleisch noch empfindlich ist. Auch die Backe kann vorübergehend anschwellen. In den meisten Fällen verschwinden diese Symptome aber schon am ersten Tag nach dem Eingriff. Bei großen Operationen kann die Schwellung einige Tage anhalten.

Was tun sobald man wieder zu Hause ist?
In den ersten Stunden nach dem Eingriff sollte man die Wange mit Eis kühlen, um die Schwellung zu verringern und die Anweisungen des Zahnarztes befolgen.

Sitzt oder liegt man besser nach der Operation?
Man sollte sitzen, da im Liegen der Blutdruck im Kopf steigen kann.

Was darf ich nach dem Eingriff essen?
Man sollte keine heißen und harten Speisen zu sich nehmen und in der Zone des Eingriffs nicht kauen.

Kann man nach dem Eingriff Kaffee trinken?
In den Tagen nach der Operation wird empfohlen, auf Kaffee zu verzichten, da er die Heilung der Wunde behindern und Blutungsneigung fördern kann. Auch Coca Cola, schwarzer Tee, Alkohol und Nikotin können schädlich sein.

Wann kann man mit den Putzen der Zähne wieder beginnen?
Die Zähne kann man bereits am ersten Tag der Operation wieder putzen, wobei auf die Wunde zu achten ist. Dazu wird der Gebrauch einer weichen Zahnbürste empfohlen, von elektrischen Zahnbürsten und Mundduschen wird abgeraten.

Spürt man nach dem Nachlassen der Anästhesie Schmerzen?
Man spürt eventuell Schmerzen, die aber mit der Einnahme der vom Freesmile-Zahnarzt verschriebenen Schmerzmittel ausgeschaltet werden können.

Ist die Wunde sehr empfindlich?
Die Empfindlichkeit verringert sich normalerweise Tag für Tag. Um Reizungen oder Entzündungen zu vermeiden, sollte man die Wunden nicht mit der Zunge oder den Fingern berühren.

Kann die Wunde auch nach dem Vernähen bluten?
Es kann vorkommen, dass unmittelbar nach dem Eingriff leichte Blutungen auftreten. Wenn die Wunde nach Stunden oder Tagen wieder zu bluten beginnt, müssen Sie auf der Stelle Ihren Zahnarzt kontaktieren.

Wann werden die Fäden entfernt?
Normalerweise werden die Fäden 7-10 Tage nach dem Eingriff entfernt.

Wie muss man mit den neuen Zähnen umgehen?
Normalerweise erfordern die “neuen Zähne”, die die fehlenden ersetzen, die gleiche Pflege wie die natürlichen Zähne. Sie sind gründlich mit der Zahnbürste und mit Zahnpaste 2-3 Mal täglich zu bürsten, wobei die Zahnzwischenräume mindestens einmal täglich gereinigt werden sollten. Außerdem ist es im Fall von implantatgetragenen Brücken von Bedeutung, die Zone unterhalb der Brücken gut zu reinigen.

Wie geht es nach dem Entfernen der Fäden weiter?
Um ein sicheres Resultat zu erzielen, ist es erforderlich, die Zeit der biologischen Osteointegration des Implantats abzuwarten bevor die definitive Zahnprothese eingesetzt wird. Nach 3-6 Monaten wird ein Abdruck genommen, um die festsitzende Freesmile Brücke zu erstellen und einzusetzen.

MOBILE ZAHNPROTHESE

Muss man eine mobile Zahnprothese immer tragen?
Man sollte die mobile Prothese während des Tages so lange wie möglich tragen, abends ist besonders wichtig, sie gut zu reinigen. Man kann sie auch herausnehmen, damit sich Zahnfleisch und Schleimhäute von den vorangehenden Kauprozessen „erholen“ können.

Welche Speisen sind für Träger einer mobilen Prothese ungeeignet?
Normalerweise wird von “teigigen” Speisen abgeraten, die an der Prothese kleben und außergewöhnliche Belastungen verursachen können. Außerdem sollte man vermeiden, Speisen mit den Zähnen abzureißen.

Kann Essen zwischen Zahnprothese und Zahnfleisch gelangen?
Auch wenn die Prothese gut gemacht und an die Zahnbögen des Patienten modelliert wurde, kann dennoch Essen dorthin gelangen.

Wie reinigt man eine Zahnprothese nachdem man eine Haftcreme verwendet hat?
Zuerst muss die gesamte Haftcreme aus dem Mund und von der Zahnprothese entfernt werden, dann wird die Zahnprothese gründlich mit Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt.

Wie geht man bei der Reinigung einer Zahnprothese am besten vor?
Die Zahnprothese muss jeden Tag mit Zahnbürste und Zahnpasta geputzt werden, bis sie frei von Verschmutzung ist. Nach dem Essen wird sie unter fließendem Wasser abgespült, um alle Essensreste zu entfernen.

Was geschieht, wenn man keine korrekte Hygiene der Schleimhäute und der Zahnprothesen walten lässt?
Bakterien, Beläge und Zahnstein lagern sich auch an den Prothesen ab. Folglich müssen diese täglich gereinigt werden, um Entzündungen der Schleimhäute zu vermeiden und verbleibende Zähne vor Karies und Zahnfleischentzündung zu schützen. Außerdem sind schlecht gepflegte Prothesen unansehnlich.

Zu welchen Speisen wird bei Totalprothesen geraten?
Von zu harten und klebrigen Speisen wird abgeraten, da letztere an der Totalprothese (Gebiss) anhaften und sie von den Gaumenbögen ablösen können.

Wie viel Zeit muss man die Prothesen täglich tragen?
Während des Tages so lange wie möglich, nachts dem Wunsch des Patienten entsprechend.

Was tun, wenn die Prothese nicht fest sitzt?
Man kann versuchen, mit einer Prothesenunterfütterung mehr Halt zu bekommen. Die Prothese wird hierdurch neu an die Schleimhäute angepasst, die sich aufgrund der Resorption der Knochen und der Schleimhäute mit der Zeit verändert haben. Um aber eine stabile Kausituation zu erhalten, raten wir zum Einsetzen von Implantaten.

Sind Haftstoffe für Gebiss von Nutzen?
Normalerweise ja, man muss aber bei der Wahl des Haftmittels mit großer Vorsicht vorgehen. Das Haftmittel kann die Stabilität zwischen Schleimhaut und Prothese erhöhen, kann aber keine perfekte Stabilität herstellen.